Einzelfiguren der Gammertinger Fasnet

Nachtwächter

Eine historische Figur der Fasnet in Gammertingen ist der Nachtwächter.  Der letzte hieß Werner, wegen seiner Größe "Himmelsdatte" genannt. Zu jeder vollen Stunde sang er sein Nachtwächterlied und war verantwortlich für das Anzünden der Petroleumlampen. Dazu bestieg er eine Leiter. Überliefert ist eine Anekdote aus dem Stadtgebiet "Unser": 

Einmal zogen ihm Burschen, als er oben war, die Leiter weg, so dass er sich an der Laterne festhalten musste. Dem "Himmelsdatte" blieb nichts anderes übrig, als sich in eine der nahegelegenen Misten fallen zu lassen. Die Figur des Nachtwächters ist Bestandteil des "Weckens" am Rosenmontag unachtwaechternd begleitet auch die Zunft bei Umzügen.

nachtwächter

Auf dem kleinen Bild ist unser langjähriger Nachtwächter Wilhelm Herre zu sehen. Seit 2016 hat das Amt des Nachtwächters Wolfgang Göckel inne - großes Bild.

  

Polizeibrolde

polizeibrolde

So wie im Städtle hatte der Bolizei Brolde (1834 - 1917) an der Fasnet wichtige Funktionen. In einem Nachtrag (1913) zur Binder-Chronik ist vermerkt: "Fast 50 Jahre im Dienste der Gemeinde tätig, als gewissenhafter Beamter, teilweise auch als gefürchteter Mann bekannt, besonders bei Bettlern und Kindern, aber auch bei den am Brunnen Wasser holenden Frauen".
Die Erinnerung an seine Person und sein Wirken war so nachhaltig, dass der "Bolizei Brolde" von Anfang an - wie der Nachtwächter - in die Gammertinger Fasnet einging.
Das Amt des Brolde hat Karl Bögle von seinem Vater Karl Bögle sen. "geerbt".

Täfelesträger

TäfelesträgerDer Täfelesträger trägt, wie schon der Name sagt, die Tafel, bzw. das Schild mit den Abbildungen der Gammertinger Narrenzunft-Maskengruppen und des Wappens, sowie des Kirchturms. Dieses Amt hat von Anfang an der Hemadglonker Michael Waizel inne. Es ist keine leichte Aufgabe, denn bis vor kurzem war dieses Schild aus massivem, schwerem Holz. Dank Sponsoren wurde eine leichtere Version der Tafel hergestellt.

Fahnenträger

fahnenträger src=http://localhost/nzhorig/images/stories/nz/fahnentraeger.jpg

Das erste Zunftbanner der Narrenzunft Horig wurde schon 1938 geweiht und verschwand gleich darauf wegen des II. Weltkriegs und der damit einhergehenden Fasnetspause in der Versenkung. Die aktuelle Fahne ist auf der einen Seite rot mit Abbildung der Gammertinger Katze , auf der anderen grün mit den Gammertinger Fasnetsmasken. Unser Fahnenträger ist Julian Schoßer.