Der Zunftrat

Narrenrat gesamt          

Die erste Zunftleitung und Elferrat der Narrenzunft Horig bestand aus Migliedern des Kegelclubs "Pudelfrei I". Um die Gammertinger Fasnet aus ihrem angeblichen "Dornröschen-Schlaf" zu wecken, hoben diese die Zunft 1936 aus der Wiege. Im Laufe unserer Fasnetsgeschichte spielten weiterhin die Kegelclubs immer eine große Rolle.
Nach Gründung der Narrenzunft gab es dann nach drei Jahren Fasnetstreiben während des II. Weltkrieges eine Pause von 1939 bis 1949, danach übernahmen die Kegler die Leitung wieder bis 1954. 1955 gab es ein einzigartiges Frauenregiment unter Präsidentin Viktoria Reinhard, diese eröffnete den damaligen Bürgerball unter dem Motto "Gleichberechtigung der Frau".
Der Kegelclub "Pudelfrei II" trat 1956 in die Fußstapfen seiner Vorgänger. Im Jahr 1964 übernahm Dr. Anton Burkhart, genannt "Dr. Done" (siehe hier) das Amt des Zunftmeisters, das er bis 2007 inne hatte. 
Der nächste Generationenwechsel fand 1968 statt, wieder ging die Leitung an einen Kegelclub mit dem Namen "Alle Neune". 1974 wurden die neuen "Häs" für die nun Zunftrat genannten Personen in den Gammertinger Wappenfarben weiß-blau mit einem gelben (bzw. roten für den Zunftmeister) Mantel dazu entworfen. Die Kopfbedeckung ist schwarz mit einer weißen Feder. Besonders ist das Narrenzepter, das mit einer kleinen Nachbildung der Katzenmaske versehen ist.
Die heute amtierenden Zunfträte übernahmen die Leitung der Narrenzunft fließend ab ungefähr 1984. Sie traten als "Stellebuaba" am Bürgerball auf und wurden vom damals amtierenden zur Bildung des neuen Zunftrats überredet. Auch diese Clique bestand - wie soll es anders sein -  aus aktiven Keglern mit dem Namen "Donnerkugel". 
Bis heute sind die meisten von ihnen noch im Zunftrat und werden stetig durch neu dazu kommende Jungräte ergänzt. Einen gänzlichen Generationenwechsel, wie er zuvor stattgefunden hat, wird es so nicht mehr geben. Neu ist auch, dass ab 2008 zum ersten Mal Frauen bei der Leitung der Narrenzunft mitwirken, mit Ausnahme des Frauenregiments 1955. 
Mit Harry Schorsch Vojta hat 2008 ein erfahrener Zunftrat die Nachfolge unseres langjährigen Zunftmeisters angetreten. Dr. Anton Burkhart alias Dr. Done bekam das Amt des Ehrenzunftmeisters.