Die Hausfasnet in Gammertingen

Vom Stadtempfang bis Fasnetsdienstag

Der Stadtempfang

stadtempfang src=http://localhost/nzhorig/images/stories/nz/stadtempfang%202010.jpg1972 fand der erste Stadtempfang in Gammertingen statt. Gleich im darauffolgenden Jahr beschloss der Stadtrat, diesen als jährliche Einrichtung zu instutionalisieren. Er sollte "die Gammertinger Bevölkerung zum Mitmachen bei der Fasnet bewegen." Ab 1973 wurde dann beim Stadtempfang eine Persönlichkeit, die sich um die Gammertinger Fasnet verdient gemacht hatte, ausgezeichnet. 

Der Stadtempfang findet immer am letzten Sonntag vor der Hausfasnet statt. Die mit Bussen vom Fasnetsumzug Heimkehrenden sammeln sich am Gewerbepark und marschieren von einer Gammertinger Musikgruppe begleitet im Rathaus ein. Die dorthin führenden Straßen werden dabei völlig unkompliziert durch die Zunfträte abgeriegelt.
Im Rathaussaal werden die Ankommenden vom Bürgermeister, seiner Crew, Gammertinger Bürgern und so manchem, oft weit gereisten "VIP" empfangen. Auch Delegationen aus den umliegenden Narrenzünften und -vereinen sind mit von der Partie. Die Veranstaltung wird am Podium eröffnet und Bürgermeister Holger Jerg bietet sich mit Zunftmeister Schorsch Vojta und Brolde Karl Bögle einen verbalen Schlagabtausch, bei dem das eine oder andere kommunal- und auch weltpolitische Thema komödisiert wird. Es bleibt nicht aus, dass mancher Anwesender dabei sein Fett weg kriegt. Nach vielen Lachern und der Verleihung des Narrenordens lädt die Stadtverwaltung zu Speis´ und Trank.

Die Liste der Träger des städtischen Narrenordens ist hier zu sehen.


Der Schmotzige 

Kindergarten src=images/stories/nz/Kindergarten2.jpgDie Hausfasnet in Gammertingen beginnt am "Schmotzigen Donnerstag" ab ungefähr 9.00

Narrenbaumstellen Endress 045

Uhr mit der Schülerbefreiung. Zuerst ziehen zwei Gruppen aus Katzenmusikern, Narrenräten und Narren im Häs (ohne Maske) zu den beiden städtischen Kindergärten
Dort werden sie schon sehnlichst von kleinen Prinzessinnen, Hexen, Indianern, Cowboys und vielen mehr erwartet. Um den begehrten Kindergartenorden zu bekommen ist eine kleine Aufgabe zu lösen oder ein Auftritt zu meistern.

Dann ziehen die Gruppen nach einer kleinen Stärkung weiter zur eigentlichen Schülerbefreiung, holen unterwegs den Bürgermeister ab und befreien die Schüler (oder die Lehrer?) aus ihren Klassen. Die Rektoren und der Bügermeister werden aneinander "gefesselt" und folgen mit den Schülern den "Befreiungstrupps", die sich unterwegs wieder zusammen tun. Auf dem Schulhof der Laucherttalschule oder des Gymnasiums/der Realschule werden alle vom Zunftmeister und vom Brolde begrüßt und mit gemeinsamen Polonaisen und anderen Tanzspielen nimmt die Fasnet in Gammertingen ihren Lauf.
Zur gleichen Zeit besucht eine Abordnung mit Maskenträgern aus Gammertingen, Feldhausen, Harthausen und Kettenacker die Schule in Mariaberg und wird dort herzlich empfangen.

Mittags wird der Narrenbaum vor der Laucherttalschule gestellt. Dabei gibt es für alle Kinder und Schüler die kostenlose Narrenspeisung mit Roter Wurst und Wecken. Danach herrscht buntes Treiben im Ort in Wirtschaften und Bars. 


Der Fasnetssamstag

buergerball_fanfanrenzug

Am Samstag in der Fasnetswoche findet abends der Bürgerball in Gammertingen in der Alblaucherthalle statt. Bis 2013 wurde der Ball im Hotel Kreuz veranstaltet, doch wegen Umbaumaßnahmen mit Wegfall des Saales wurde eine neue Lösung fällig.


Die Alblaucherthalle wird nun mit viel Engagement durch unsere Narrenzunft zu einer Festhalle umfunktioniert und alle Besucher waren sich nach der ersten Veranstaltung 2014 einig -  das haben wir hervorragend hinbekommen!


Der Vorverkauf der Karten für den Bürgerball findet schon in den Wochen vorher statt und auch an der Abendkasse sind noch viele gute Plätze zu bekommen. Durch das vielseitige Programm führt Irene Bögle alias Bontschie.

 


 

Der Fasnetssonntag

Kinderball src=http://localhost/nzhorig/images/stories/nz/2003-nz-kifasnet04.jpg

Am Fasnetssonntag kommen hauptsächlich die Kinder und Jugendlichen auf ihre Kosten.
Mittags findet der traditionelle Kinderball in der Alblaucherthalle statt. Bei dieser bis auf den letzten Platz besuchten Veranstaltung präsentieren die Kindergärten und kleine und große Sportler/-innen aus verschiedenen TSV-Gruppen und dem Club Dan den Zuschauern allerlei Darbietungen. Das Rahmenprogramm wird ebenfalls von Irene Bögle alias Bontschie moderiert und lädt alle Kinder zum Mitmachen ein.


Die Jugendlichen ab 16 zieht es dann am Abend zur Hemadglonker-Party in die Elitebar. Die DJs legen Dancemusic auf und es herrscht ausgelassene Fasnets-Discostimmung bei den Gästen, egal ob verkleidet oder nicht.

Hemadglonkerparty 2013 Endress 026


Der Rosenmontag

Katzenmusik src=http://localhost/nzhorig/images/stories/nz/katzenmusikrosenmontag.jpgDer Ursprung der Gammertinger Fasnet liegt in der Katzenmusik (s. auch unter "Geschichte").

Diese hat ihren Auftritt am Rosenmontag frühmorgens, dabei ziehen Narren in Nachthemden und mit Musikinstrumenten, Rätschen und in Begleitung der Hanswurst mit ihren Saublatern durch die Gassen und wecken die Bevölkerung. Natürlich ist für die "Verpflegung" unterwegs gesorgt! Wer mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen. 

 

Nachmittags findet das Narrengericht statt.

narrengericht

Ernst blickende "Richter" in Roben und mit weißer Perücke verurteilen zuvor hochoffiziell geladene Mitbürger, die sich in ihren Augen Verfehlungen geleistet haben. Die Veranstaltung findet auf einer Tribüne auf dem Schloßplatz vor dem Rathaus statt und der Brolde sorgt mit seinem Säbel dafür, dass sich die Verurteilten nicht vor der Strafe drücken. Dabei kommt die verhängte Strafe natürlich zumeist der Narrenzunft zugute.


Die Anfänge dieses Gerichts sind nicht bekannt, es wurde aber bereits vor der Jahrhundertwende um 1900 abgehalten. Interessant war der damalige Tagungsort: die Miste eines Bauern gegenüber des Amtsgerichts. Um einen erhöhten Standpunkt zu gewinnen wurden darauf Dielen verlegt und so der nötige Respekt geschaffen und die "Ernsthaftigkeit" des Ganzen unterstrichen. Erst seit 1936 bis 1966 tagte das Narrengericht am aktuellen Standort im Schloßhof auf einer Bühne. Nach einer langen Pause wurde es 1986 wieder belebt und eingeführt und erfreut sich auch heute großer Beliebtheit (außer vielleicht bei den Verurteilten ).

 

Der Fasnetsdienstag

Umzug01

Der Höhepunkt und krönende Abschluss der Gammertinger Fasnet ist der mittags stattfindende Umzug. Durch die eigens dafür gesperrten Straßen führt ein Umzug mit vielen Maskenträgern,

Umzug02

Umzugswägen und Musikgruppen. Danach herrscht im Ort buntes Treiben. Nach der Prämierung diverser Gruppen ziehen die Narren abends vom Hotel Kreuz zum Narrenbaum, der an Ort und Stelle feierlich verbrannt wird. Die Narren verabschieden sich von der Fasnet und wer dann noch nicht genug gefeiert hat, lässt den Abend in den noch offenen Lokalitäten und Bars ausklingen.

Umzug03